ZKMShopNewsletter Auswahlliste  Bestellung  
  Startseite » Katalog » Bücher » Ausstellungskataloge » ISBN 978-3-88221-844-2    |  Auswahlliste  |  Bestellung | 
Kategorien
Audio-CD (21)
Bücher-> (227)
  Ausstellungskataloge (121)
  Festivals (17)
  HfG-Publikationen-> (30)
  Symposien (8)
  wiss. Publikationen (20)
  ZKM-Publikationen (31)
Broschüren (12)
CD-ROM (16)
Editionen (6)
Non-Books (14)
VHS (1)
Zeitschriften (2)
DVD (26)
Hersteller
Neue Produkte Zeige mehr
Plakat Holografie
Plakat Holografie
10.00EUR
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
Informationen
Liefer- und
 Versandkosten

Unsere AGB's
Verbraucherinformationen
Impressum / Kontakt
Newsletter abonnieren
Phonorama
[ISBN 978-3-88221-844-2]
34.80EUR 19.90EUR
      zzgl. Versandkosten
Phonorama

»Eine Kulturgeschichte der Stimme als Medium«
ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe Museum für Neue Kunst
Ausstellung 18. September 2004 - 30. Januar 2005
hrsg. von Brigitte Felderer
Berlin : Matthes & Seitz / 2004 / 415 S., zahlreiche Abb.

ISBN 978-3-88221-844-2 Text dt.

In einer Zeit der fortschreitenden Effizienz des Informationstransfers werden Inhalte zu einheitlich formatierten Kommunikations-Paketen reduziert. Dabei verlieren sie unter den technischen Beschränkungen von Übertragungszeiten und Leitungskapazitäten zunehmend an der aussagekräftigen Lebendigkeit einer nuancenreichen Verständigung – die Übermittlung von Ironie und Ambivalenz, Mitgefühl und Heuchelei, Aufrichtigkeit und Wahrhaftigkeit sind auf das gesamte lautliche Repertoire der Stimme angewiesen. Die Stimme ist nicht ersetzbar, wenn es darum geht, Verbindlichkeiten auszuhandeln, Macht und Protest laut werden zu lassen, Diskurse zu einer Lösung zu führen, sich Jaworte zu geben – zuzulassen, dass die Kultur ihre Stimme erhebt. Die Stimme ist das Medium einer demokratischen Ordnung: ob Bundestag, Gerichtsbarkeit, Zeugenstand oder Aufsichtsrat – all das sind Orte der Stimm-Erhebung, wo für die Gemeinschaft und für das Individuum wichtige wie folgenschwere Aussagen ausgesprochen und damit Realitäten geschaffen werden. Nur wer die Stimme erhebt, handelt vielleicht auch.

Die Autoren zeigen in dieser Medien- und Kulturgeschichte, dass die erlebte und gehörte Stimme faktisch den Raum unserer Wahrnehmungswelt erzeugt, dass die technische Möglichkeit, Stimme zu speichern und zu übertragen eine Verständigungs-Revolution auslöst: auch das telefonierende Kind ist in der Lage, die abwesende Großmutter als gegenwärtig zu imaginieren. Die reiche Bebilderung mit Sprechmaschinen aus dem 18. und 19. Jahrhundert, phonographischen Experimenten, ersten sprechenden Puppen und Gegenständen, Stimmprothesen, Notations-Systemen etc. stellt die Stimme zusätzlich in einen Kontext technischer Faszinationsgeschichte.

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte die Projektwebseite zu diesem Produkt.
Auswahlliste Zeige mehr
0 Produkte
Angebote Zeige mehr
Phonorama
Phonorama
34.80EUR
19.90EUR

Copyright © 2003 osCommerce
Powered by osCommerce