ZKMShopNewsletter Auswahlliste  Bestellung  
  Startseite » Katalog » Broschüren »    |  Auswahlliste  |  Bestellung | 
Kategorien
Audio-CD (22)
Bücher-> (262)
Broschüren (19)
CD-ROM (16)
Editionen (6)
Non-Books (15)
VHS (1)
Zeitschriften (2)
DVD (28)
Hersteller
Neue Produkte Zeige mehr
Beat Generation
Beat Generation
44.90EUR
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
Informationen
Liefer- und
 Versandkosten

Unsere AGB's
Verbraucherinformationen
Impressum / Kontakt
Newsletter abonnieren
The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989 vergriffen
      zzgl. Versandkosten
The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989

The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989
Ausstellungsbroschüre, ZKM | Karlsruhe, 2011, 96 S.
Deutsch

The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989
ZKM | Museum für Neue Kunst
17. September 2011 – 5. Februar 2012

Die Globalisierung als eine Phase geopolitischer Wandlung der Welt ist zugleich eine Wandlung der Kunst, ihrer Produktionsbedingungen und der Möglichkeiten ihrer Verbreitung und Präsenz. Zugleich stehen die KünstlerInnen und vor allem die Institutionen der Kunst vor der Frage, inwieweit Kunst global gedacht werden kann und muss – und wie sich dies auf die eigenen Arbeitsweisen niederschlägt. Die Ausstellung „The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989“ untersucht mittels künstlerischer Positionen und dokumentarischer Materialien, wie die Globalisierung mit ihren dominanten Marktmechanismen einerseits und ihren Utopien der Vernetzung und Freizügigkeit andererseits auf die unterschiedlichen Sphären der Kunstproduktion und -rezeption einwirkt. Diese Auseinandersetzung mit den maßgeblichen Institutionen und Dispositiven der Kunstwelt soll abbilden, auf welche Weise Globalisierung Kunst prägt und zugleich zum Thema künstlerischer Produktion wird, die keineswegs ohne Bewusstsein ihrer eigenen Bedingungen und Parameter erzeugt und rezipiert wird. Als eine im besten Sinne utopische „Fabrik“ will das ZKM | Karlsruhe diese Bedingungen, die auch den Alltag jenseits der Kunstwelten prägen, selbst zur Diskussion stellen und aus dem Museum einen Ort des Zeitgenössischen machen, in dem lokale Zeiterfahrung die Einheit der neuen „Weltzeit“ unterläuft.


The Global Contemporary: Art Worlds After 1989
Exhibition brochure, ZKM | Karlsruhe, 2011, 96 pp.
English

The Global Contemporary: Art Worlds After 1989
ZKM | Museum of Contemporary Art
September 17, 2011 – February 5, 2012

Globalization as a phase in the geopolitical transformation of the world is at once a transformation of art, of the conditions of its production, and possibilities of its diffusion and dissemination and presence. At the same time, artists, and above all the institutions of art, are faced with the questions as to the extent to which the concept global can and must be thought – and how this reflects back on its own methods of working. By means of artistic approaches and documentary materials, the exhibition “The Global Contemporary: Art Worlds After 1989” examines the way in which globalization, both with its pervasive mechanisms of the market and its utopias of networking and generosity, impacts upon the various spheres of artistic production and reception. The critical analysis of the key institutions and dispositifs of the art world seeks to illustrate the manner in which globalization has both shaped and itself become a theme in artistic production that intentionally creates and reviews its own conditions and parameters. With “The Global Contemporary: Art Worlds After 1989” the ZKM | Karlsruhe, as a utopian factory and work place in the best sense of the meaning, itself plans to thematize these conditions, which also influence everyday life beyond the art world: to make the museum itself a site of contemporaneity – a place in which local experiences of time subvert the unity of the new universal time.

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte die Projektwebseite zu diesem Produkt.
Auswahlliste Zeige mehr
0 Produkte
Hersteller Info
Mehr Produkte

Copyright © 2003 osCommerce
Powered by osCommerce